Nachgebacken: Profiteroles Torte – quasi gelingsicher

Nachgebacken: Profiteroles Torte – quasi gelingsicher
29. November 2015 Lilly *

Da bin ich wieder. Meine Blog Pause war etwas länger als gedacht, aber nun bin ich wieder da und habe einiges an Rezepten zu posten…

Den Anfang macht die Profiteroles Torte. Schon lange hatte ich mir dieses Rezept gepinnt, weil: PROFITEROLES! Eins meiner absoluten Lieblings-Desserts. Und das als Torte? Was für eine geniale Idee!

Gefunden hatte ich das Rezept hier –> klick.

Da die Zeit bei mir leider etwas rar ist derzeit, machte ich es mir einfach und kaufte die Böden. ;o) Heißt: Ich habe nur die Creme gemacht. Irgendwann, wenn ich ganz viel Zeit habe und ganz viel Muse und sowieso, werde ich die Böden selber backen und sogar (na, wenn schon, denn schon) auch die Windbeutel selber machen. Ich schwöre! ;o)

Leider muss ich gestehen, dass ich einen großen Fehler bei der Herstellung gemacht habe, den ich im Nachhinein aber eigentlich gar nicht als Fehler sehe. Ich hatte aus Versehen (da ein Kleinkind nörgelnd zwischen meinen Beinen hin und herlief und ständig etwas haben wollte) nicht die Hälfte der Sahne zum Auflösen der Kuvertüre genommen, sondern die ganzen 400 ml. So hatte ich keine Sahne mehr zum Schlagen übrig und deshalb war meine Creme etwas fester und nicht so sahnig. Da ich aber sowieso nicht auf „Sahne“-Torten stehe, war meine Version für mich sogar noch leckererer. :o)

Und hier ist das Ergebnis:

 

 

Auf jeden Fall ist diese Torte absolut zu empfehlen. Wenn man die Böden und die Windbeutel kauft, ist das Ganze auch kein Hexenwerk und super schnell gemacht.

Außerdem kam noch die brandnooz box bei mir an.

Bonbons sind in der kalten Jahreszeit ja immer gut, die waren auch lecker. Das Frühstücksbrot war leider überhaupt nicht meins – ich mag keine Cranberrys im Brot. Die Salamis hat meine Tochter sehr gerne gegessen, den Rotkäppchen-Sekt hat meine Freundin getrunken und -hey- die Loacker Vanille Waffeln habe ich alleine gegessen. :o) Die Brownie-Kekse haben mir leider gar nicht geschmeckt. Brownies müssen für mich Brownies bleiben und dürfen nicht zu Keksen verarbeitet werden. :o) Der Cliff Riegel wartet noch auf mich – ich habe schon viel Gutes darüber gehört – ich bin gespannt. :o)

 

4 Kommentare

  1. Ni-chan 2 Jahren vor

    Boah, die sieht aber gut aus <333
    Übrigens musste ich das Wort "Profitelores" erstmal googeln. Das war mir bisher völlig unbekannt ^^

    • Ni-chan 2 Jahren vor

      Na, toll – Kommentar zu schnell abgeschickt …
      Ich wollte eigentlich noch schreiben: Schön, dass du wieder da bist! 🙂 Ich freue mich auf neue Rezepte.

  2. Alice 2 Jahren vor

    Die Torte backt meine Mutter momentan zwei Mal im Monat, weil sie JEDER so genial findet – sie behauptet das Rezept von mir zu haben, stimmt aber nicht 😀 Wir nennen sie übrigens einfach "Windbeuteltorte" 🙂 Die Böden backt sie selbst, die Windbeutel aber nicht. Irgendwo hört es doch auch mal auf 😉

  3. Miahira 2 Jahren vor

    Nie gehört. Aber sieht super aus!!!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*