Die beste und einfachste Spinat-Lasagne mit Bechamelsoße

Die beste und einfachste Spinat-Lasagne mit Bechamelsoße
30. Januar 2016 Lilly *

Wie lange hält bei euch so eine Packung Lasagne-Nudeln? Bei uns gefühlt fünf Lasagnen. Daher variiere ich gerne mal den Inhalt. Total gerne essen wir die „normale“ Bolognese Lasagne, genau so gerne aber auch Spinat-Lasagne. Für meine Spinat-Lasagne braucht man wirklich nicht viel. Das meiste hat man sowieso wahrscheinlich zuhause…

IMG_4973

 

Die Zutaten:

Lasagne-Blätter

1 Packung TK-Spinat

2 Packungen Mozarella

 

Für die Bechamel-Soße:

40 g Butter

40 g Mehl

125 ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer.

 

  1. Der Backofen wird auf 200 Grad vorgeheizt.
  2. Der Spinat wird langsam in einem Kochtopf erhitzt und dann zur Seite gestellt.
  3. Für die Bechamel-Soße wird die Butter in einem Kochtopf geschmolzen. Nun wird das Mehl mit einem Schneebesen eingerührt. Wenn alles gut verrührt ist, kommt die Gemüsebrühe dazu. Mit dem Schneebesen wird immer schön gerührt und die Soße wird kurz aufgekocht. Danach wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
  4. Nun geht es los mit dem Schichten: Zuerst kommt etwas Spinat in eine feuerfeste Auflaufform, darauf dann die Nudel-Blätter, dann wieder eine Schicht Spinat, darüber etwas Bechamelsoße und so weiter und so weiter. :o)
  5. Auf die Schichten kommt ganz oben der in Scheiben geschnittene Mozarella.
  6. Nun geht es für ca. 30-35 Minuten in den Ofen, bis der Mozarella schön goldbraun ist.

Die Lasagne ist wirklich schnell und unkompliziert gemacht und schmeckt sooooo gut. Versprochen!

IMG_4974

 

Und dann kam wieder meine brandnooz box an.

IMG_4972

Mein Highlight waren die Hof Chips. Mit Butter und Salz… hmmm.. so gut! Der Wein war leider „lieblich“ – war leider nichts für mich, ich mag nur trocken. Den Quinoa und das Müsli-Knäckebrot habe ich verschenkt und das Rotkraut und das Sauerkraut wurde zu Mittagessen verarbeitet. Heute kommt meine Januar Box und ich bin wie jedes Mal gespannt. :o)

Welche Boxen habt ihr denn abonniert?

 

5 Kommentare

  1. Lidia 2 Jahren vor

    Das sind ja absurd wenige Zutaten für eine Lasagne. Perfekt! Spinat Lasagne steht ohnehin auf meiner „Zu-Kochen-Liste“. 🙂

  2. Tolle Idee und sieht auch wirklich lecker aus.

    Bei uns halten die Lasagneblätter auch immer ewig. Irgendwie stimmt das nie mit dem Rezept überein… 😉

    LG

  3. Alice 2 Jahren vor

    Bei uns halten die Lasagneblätter vor allem deswegen zu lange, weil wir immer wieder neue Packungen kaufen, weil wir nicht wissen ob wir zuhause nicht noch ne angebrochene haben *haha* Dein Rezept für die Spinatlasagne werde ich mir merken und „weiterverarbeiten“. Glaub ich mach noch Ricotta dazu oder sowas und ich werde auf jeden Fall mit Muskatnuss würzen!

    Hach, die Box *seufz* Ich vermisse sie ja schon. Aber andererseits schmeißen wir immer noch Zeug weg, was aus alten Boxen eben nicht genutzt wurde und inzwischen abgelaufen ist. Chips würde dieses Schicksal allerdings nicht ereilen 😉

    (Irgendwie krieg ich es nicht hin mit meinem WordPress-Konto zu kommentieren, aber Versuch macht ja kluch, schauen wir mal.)

  4. Miahira 2 Jahren vor

    Lecker!

    Bei mir halten Lasagneblätter nur so ca. 2x – weil ich die das Beste am Ganzen finde und so großzügig wie möglich unterbringe. 😡

  5. Miahira 2 Jahren vor

    Oh, den ärgerlichen Smiley wollte ich nicht.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*