Für gute Laune: Lemon-Curd-Joghurt-Dessert

Für gute Laune: Lemon-Curd-Joghurt-Dessert
2. März 2016 Lilly *

Ich habe mal so getan, als ob der Frühling schon da wäre und habe ein passendes Dessert dafür gemacht. Frisch und zitronig und so schön frühlings-gelb. :o)

Und es ist das schnellste Dessert, was ich je gemacht habe. Kommt auf die Fingerfertigkeit an, aber ich schätze, 5-10 Minuten und fertig ist ein hübsches Dessert.

Das Dessert habe ich in kleinen Mini-Gläschen gemacht. Kleiner Tipp: Die Discounter haben öfters diese kleinen Mini-Desserts im Angebot. 99 Cent pro Glas inklusive verschiedenem Inhalt. Was man aber auch machen kann: Teelicht-Halter nehmen! Die gibt es teilweise auch sehr günstig im Mehrpack.

 

IMG_5067

Lemon-Curd-Joghurt Dessert (für 10 kleine Gläschen oder 4-5 normale Gläser):

  • 1/2 Glas Lemon Curd
  • 2 Packungen Zitronen-Waffeln
  • ca. 350 g griechischen Joghurt

IMG_5066

Die Zitronenwaffeln werden mit der Hand in einer Schüssel zerkleinert. Das Lemon-Curd wird gut durchgerührt, damit es etwas „flüssiger“ wird.

Nun wird einfach geschichtet: Die Zitronen-Waffel-Stückchen, darauf der Joghurt und darauf das Lemon-Curd. Ein paar restliche Waffelstückchen über das Dessert bröseln.

IMG_5069

IMG_5072

Das Dessert ist sehr süß. Der griechische Joghurt braucht also auf keinen Fall zusätzlichen Zucker! Mit dem Lemon-Curd sollte man auch sparsam umgehen, sonst wird es zu süß.

Was ist denn euer Lieblings-Dessert für den Frühling?

2 Kommentare

  1. Nina 1 Jahr vor

    OMG, das hört sich himmlisch an! *Rezept pinn*
    Zitrone und griechischer Joghurt – davon könnte ich gerade mehrere Gläser essen <3
    Gibt es ein Lemon Curd einer bestimmten Marke, das du empfehlen kannst?

  2. Schnell und einfach. So muss das. Sieht absolut lecker aus.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*