Schneller Bienenstich Lemon-Raspberry-Style

Schneller Bienenstich Lemon-Raspberry-Style
7. Mai 2017 Lilly *

Kaffee Besuch war angesagt – inklusive Kindern. Da musste irgendwas Fruchtiges her bei den Temperaturen (ok, Scherz.. ), wobei ich auch an einen Bienenstich dachte, und schwups: Da war die Idee des abgewandelten Bienenstichs geboren.

Man kann den Kuchen sehr gut am selben Tag backen. Die Creme benötigt nicht lange, um fest zu werden. Zuerst backt man den Boden. Das kann man z.B. auch am Vortag machen, wenn man vielleicht am Tag des Kuchen essens nicht so viel Zeit hat. Für die Füllung reichen später 10 Minuten… also wie immer, ein super schnell gemachter Kuchen!

Das Rezept (für eine 26er Form)

Der Boden:

4 Eier

225 g Zucker

250 g Mehl

3 TL Backpulver

etwas Vanillepulver oder Extrakt

1/2 Päckchen gehobelte Mandeln

 

Die Eier werden mit dem Zucker schaumig gerührt, das Mehl mit dem Backpulver und dem Vanillepulver wird nach und nach dazu gegeben. Die Masse sollte schön hell und fluffig sein.

In einer 26er Form ein Backpapier auslegen und die Seiten leicht einölen (ansonsten kleben die Seiten sehr an). Den Teig einfüllen und mit den Mandeln bestreuen. Bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 27-30 Minuten backen. Auskühlen lassen…

Wenn der Boden gut ausgekühlt ist, wird er einmal in der Mitte durchgeschnitten.

Nun die Zutaten der Creme:

600 ml kalte Sahne

1 Päckchen Sahnesteif

1 Päckchen Paradiescreme (oder auch Alternativen) Zitrone

100 g Zucker

250 g frische Himbeeren

Die Sahne wird angeschlagen, d.h. man schlägt sie erstmal so lange, bis sie fester wird, aber noch nicht fertig ist. Dann kommt das Päckchen Sahnesteif dazu. Nach ca. 1 Minute weiter schlagen dann auch die Zitronenparadiescreme. Wenn die Masse fest geschlagen ist, werden vorsichtig die Himbeeren mit dem Zucker untergehoben.

Nun wird der untere Boden in einen Tortenring gelegt, fest zugezogen und die Creme kann aufgestrichen werden. Der obere Boden wird als Deckel darauf gesetzt. Dann geht es in den Kühlschrank für ein paar Stunden.

Kleiner Tipp: Um nachher besser Stücke des Kuchens schneiden zu können, kann man den oberen Boden bereits in Stücke schneiden, bevor er auf die Creme gelegt wird.

 

 

 

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*